Stadtteileltern Köln – Gemeinsam fürs Veedel

Das Projekt „Stadtteileltern Köln“ verfolgt mehrere Ziele in drei Projektphasen.

Phase 1
Mütter und Väter aus insgesamt acht Sozialraumgebieten wurden in Köln zu Stadtteileltern qualifiziert, um sozial benachteiligte Familien in prekären Lebenslagen im jeweiligen Stadtteil zu unterstützen und bei Bedarf Brücken zu Hilfsdiensten im Stadtteil zu bauen.

Phase 2
Während einer Praxisphase nahmen die Stadtteileltern Kontakt zu Menschen aus dem jeweiligen Sozialraum auf, unterstützten diese und fungierten als Lotsen zu Hilfseinrichtungen oder Behörden. Durch die Aktivitäten der Stadtteileltern wurden unterschiedliche Communities erreicht. Die Bildungs- und Erziehungskompetenzen der Eltern wurden verbessert, um die Bildungs- und Entwicklungschancen der Kinder zu erhöhen.

Phase 3
Im Anschluss an die Praxisphase bekamen die Stadtteileltern die Möglichkeit, eine berufsbezogene Anschlussqualifizierung zu erwerben. Zielsetzung des Projekts war in dieser Phase die Verbesserung der Arbeitsmarktchancen und die Überführung vorrangig in den ersten Arbeitsmarkt oder in eine Ausbildung.

Im Förderzeitraum wurden insgesamt 84 Personen zu Stadtteileltern qualifiziert. 60 Prozent von ihnen wurden in berufliche Qualifizierung, Arbeit oder Ausbildung vermittelt. Etwa 4.500 bis 5.000 Kinder haben von den Leistungen der Stadtteileltern profitiert.

Kooperationspartner
Lernende Region – Netzwerk Köln e.V. in Kooperation mit der Stadt Köln und Trägern in acht Kölner Sozialraumgebieten. Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds
Förderprojekte
Stadtteileltern Köln
Förderzeitraum
2018-2020
Förderziel
Nachhaltige Unterstützung von Familien und Kindern in prekären Lebenslagen und Entwicklung von beruflichen Perspektiven für die Stadtteileltern
Einsatz der Fördermittel

Qualifizierung der Stadtteileltern, Öffentlichkeitsarbeit und begleitende Evaluation

Status
Abgeschlossene Förderprojekte